The thing about bloggers

[:en]

The thing about bloggers

Being a blogger is now “in“. These are the prerequisites to be a successful blogger. Or: the thing about bloggers.

According to the Kurier all bloggers look the same, you can’t even talk about individuality, because blogger don’t know what that means. 

Our apartments all look the same and we all eat the same things, preferably with extra avocado! Dressed in head to toe designer, with Gucci slippers on our feet, a Valentino Rockstud bag on our arm and a coffee in our hand – that’s how we bloggers style ourselves. Everything for the feed, everything for likes and follows.

Blogger all do yoga – preferably with cool sports clothing and someone to take photos of us while we do the exercises. Naturally so we can share it on Instagram right away. We’re blogger, after all.

We all get invited to the same events and all accept the invitations – the Goodie Bags alone are worth it. Even best is to take a huge bag (or a suitcase!), in order to take as many samples as humanly possible. The main thing is to take as many free things home as you can.

avocado toast

Our pictures are perfect, we know our poses better than models and spend more time then they do in front of a mirror so we can get ready for the next selfie. Talking about selfies, never miss an opportunity for a good selfie! The best thing is to take around 300 pictures and that of course during Golden Hour. The followers love the Golden Hour! 

Bloggers don’t get to eat anything warm – that’s why we love smooties and salads – because we need to take the perfect photograph first and it doesn’t matter that the boyfriend is hungry or we take 30 minutes to find the perfect layout and light. Oh and the Blogger’s boyfriend needs to be perfectly trained in order to be a good Instagram Husband.

Bloggers don’t need to buy makeup, because we get everything sent to our homes anyways. Same thing about clothes, we don’t need to pay them ourselves, that’s what cooperations are for – bloggers get the clothes sent to them, use them and post them. Of course without sharing with the readers that it is a cooperations, because we want the followers to see us as authentic. 

Let’s be real now: yes, there are a lot of bloggers who are alike. But there are also a lot of bloggers who aren’t the same! We don’t all own Gucci slippers and some of us don’t even like avocado. Bloggers also eat unhealthy and sometimes don’t wear any makeup or stylish clothing. But that’s exactly what makes bloggers interesting – the diversity in the community, the honesty and the authenticity. 

Are there disonest bloggers? Yes! Are there bloggers who only want to get free things? Yes! Are there bloggers who only do the same as others? Yes!

But you will find people like that outside of the blogging world. There are disonest people everywhere. The important thing is to still pay attention to the honest people and bloggers. There are a lot of bloggers who blog because we love to, because we’re passionate about it and we really want to.

Being a blogger doesn’t mean you’re not authentic or only want to be famous. 

[:de]

The thing about bloggers

Blogger zu sein ist jetzt “in“. Diese sind die Voraussetzungen um einen erfolgreichen Blogger zu sein. Oder: the thing about bloggers.

Laut den Kurier sehen alle Blogger gleich aus, von Individualität kann man nicht einmal mehr sprechen, denn das kennen wir ja auch nicht. 

Unsere Wohnungen schauen alle gleich aus und wir essen alle das selbe, am besten natürlich mit extra Avocado! Kopf bis Fuß in Designer angezogen, mit Gucci Slippers an den Füßen, eine Valentino Lock Tasche am Arm und einen Kaffee in der Hand – so stylen wir uns Blogger. Alles für den Feed, alles für den Likes und Follows. 

Blogger machen alle Yoga – am liebsten mit coole Sport Kleidung und jemand der uns Fotos macht während wir die Übungen machen. Natürlich damit wir es auch gleich auf Instagram teilen können. Wir sind ja Blogger.

Wir werden alle für die selbe Events eingeladen und die Einladungen nehmen wir ja natürlich auch alle an – alleine für die Goodie Bags lohnt es sich schon aus. Am besten sogar eine extra große Tasche (oder Koffer!) mitnehmen, um so viele Samples wie möglich einzustecken. Hauptsache vieles gratis nach Hause mitnehmen. 

avocado toast

Unsere Fotos sind perfekt, wir kennen unsere Posen besser als Models und verbringen ja auch mehr Zeit vor dem Spiegel um uns für den nächsten Selfie vorzubereiten. Apropos Selfies, nie eine gute Gelegenheit entgehen lassen um einen guten Selfie zu nehmen! Am besten gleich 300 schießen und das natürlich in der Golden Hour. Denn die Followers lieben ja die Golden Hour!

Blogger essen alles schon kalt – deswegen lieben wir Smoothies und Salate – denn zuerst muss ja das perfekte Foto geschossen werden und das egal ob der Freund hunger hat oder wir 30 Minuten brauchen um das perfekte Layout und Licht zu finden. Ach ja, der Freund eines Bloggers muss dann auch perfekt geschult werden um einen guten Instagram Husband zu sein.

Blogger müssen kein Makeup kaufen, weil wir ja sowieso alles nach Hause geschickt bekommen. Kleidung müssen wir auch nicht selber zahlen, denn dafür sind ja Kooperationen da – Blogger bekommen Kleidungsstücke zur Verfügung gestellt, tragen sie und posten sie. Natürlich ohne anzukündigen das es eine Kooperation ist, damit die Follower die Blogger als authentisch betrachten.

Jetzt mal ehrlich: ja, es gibt viele ähnliche Blogger. Es gibt aber auch viele die nicht ähnlich sind! Nicht alle besitzen Gucci Slipper und einige mögen nicht mal Avocado. Blogger essen auch ungesund und tragen manchmal kein Makeup oder stylische Kleidung. Aber genau das ist was Blogger so interessant macht – die Vielfalt, die Ehrlichkeit und Authentizität.

Gibt es unehrliche Blogger? Ja! Gibt es Blogger die nur Gratis Sachen bekommen wollen? Ja! Gibt es Blogger die nur das selbe machen wie alle andere? Ja!

Aber das gibt es auch außerhalb der Blogger Welt. Es gibt unehrliche Menschen überall. Das wichtige ist, die ehrliche Menschen weiterhin zu betrachten. Es gibt sehr viele Blogger die bloggen weil es uns Spaß macht, weil es unsere Leidenschaft ist und weil wir es wirklich wollen.

Blogger zu sein heißt nicht das man nicht authentisch ist und nur berühmt sein will.  

 

[:] Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

3 Comments

  1. 16. March 2017 / 11:00 am

    Preach! Absolutely agree with you. I hate the whole blogger bashing trend. You do you girl. Sure, there are always dishonest people in every branche. And fakes. But that doesn’t mean we’re all like that.

    Love, kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  2. Laney
    17. March 2017 / 3:50 pm

    I think everybody is looking for those bloggers off the mainstream, not in Gucci slippers, not with a perfect outfit, the perfect dog or the perfect partner at all times – because it’s refreshing and real. But they become harder to spot, and people need to look closely – which takes time and effort, which most people are not willing to put in. In my opinion the Kurier article encourages to think further: where are the “Alltagsheldinnen”, the brave girls, the ones that deal with “not picture perfect”, the ones we can look up to, the ones that challenge and encourage us? Stay on your path, Rosie. It’s refreshing and real. 🙂

  3. 20. March 2017 / 1:05 pm

    Sehr guter Post obwohl ich Avocados liebe 🙂

    Ich finde ein Blog muss authentisch sein – ich könnte zB nicht über k.a Tierrassen bloggen wenn ich mich nicht auskenne, genauso über Gucci, Prada usw. Da ich in dieser Preisklasse nicht einkaufe … Und Fotos beim Sport? Ich glaub bei richtigem Sport geht es weder um Fotos noch trage ich make-up und wer will schon ein verschwitztes Fotos sehen 🙂

    Echt toller Bericht kann ich nur widerholen!

    LG Danie von http://www.daaaniieee.at

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.