[:en]Blogging 101: what to ask yourself before you start a blog[:de]Blogging 101: Fragen die man sich stellen sollte[:]

[:en]

So you read a ton of blogs and wonder what it’s like to have your own blog? Or maybe you already have a blog, but don’t really know the basics and want to learn more? That’s where I come in! I am starting a new series called Blogging 101 where I share with you the ins and outs of blogging.

 I started my first blog back in 2006, which was basically photographs I wanted to share. A lot has changed since then and I also learned a ton of things. The most important ones, I will share with you in this series. Blogging 101 posts will go up once or twice a month on Saturdays at 08h30 CET.

What do I have to say?

The idea of starting a blog is fun and all, but what is it that you want to share? Your outfits? Your opinions? Your thoughts? Your makeup (skills)? Do you want to bring awareness to something that is close to your heart? 

Do I have the time for it?

Blogging is fun, but it doesn’t come up by itself. You need to sit down and work for it, the posts will not write by themselves. And if you want your blog to be successful, you’ll have to invest a lot of time on it. Taking pictures, writing the content, thinking about coming content – it all takes time.

Am I willing to invest in it?

Time isn’t the only thing you need to invest in for blogging. Sure, you’ll need a camera, but if you’re talented and know your lighting, you can do with a phone camera in the beginning. However, blogging doesn’t only require pictures. You also need a computer, or at least access to one, and a platform. If you want to have your own domain, you’ll also need to buy one and if you want to add a hosted service (such as wordpress.org), then you’ll need to spend a bit more. At the end of the day, if you take blogging seriously, you will also have to be willing to pay for the services. 

Why do I want to start a blog?

Before actually starting a blog, you should stop and think why you want to do it. Do you want it because you see other bloggers going to events, getting “free” stuff and having a glamorous lifestyle? Do you want it because you think it’s easy? If you really want to start a blog and be successful, you need to realize that all those good things require a lot of work, time and dedication. 

Blogging is an amazing thing and if you want to try it out, go for it! Start small and go from there. The most important thing is to do you want to do, write what you want to write about and not try to “go with the flow” or do something just because everyone else is doing it too. Authenticity is still the best trait of bloggers!

[:de]

Du liest viele Blogs und fragst dich wie es ist selber einen zu führen? Oder vielleicht hast du schon einen Blog, willst aber mehr lernen? Dann bist du hier richtig! Ich fange eine neue Kolumne an – Blogging 101 – wo ich mit Euch meine Tips&Tricks teile. 

Ich fing 2006 an zu bloggen und damals habe ich nur Fotos geteilt. Vieles hat sich geändert und ich habe auch vieles dazugelernt. In diese Kolumne werde ich mit Euch die wichtigsten Sachen teilen. Blogging 101 wird 1 oder 2x im Monat am Samstag um 8h30 CET auf dem Blog erscheinen. 

Blogging 101

Was habe ich zu sagen?

Die Idee zu bloggen scheint ja sehr cool zu sein, aber was genau willst du denn mit deinen Lesern teilen? Deine Outfits? Deine Meinungen und Ideen? Deine Beautyprodukte? 

Habe ich die Zeit dafür?

Bloggen ist cool, aber es passiert nicht allein. Man muss sich auch hinsetzen und dafür arbeiten, die Artikel schreiben sich ja nicht selbst. Und wenn man einen erfolgreichen Blog haben möchte, muss man auch die Zeit dafür investiveren. Fotos machen, Inhalte schreiben, nachzudenken was man schreiben will – es benötigt alles seine Zeit.

Bin ich bereit, darin zu investieren?

Zeit ist nicht das einzige, was man für ein Blog investieren muss. Klar, man braucht eine Kamera, aber wenn man talentiert ist und die Lichtverhältnisse kennt, kann man für die erste Zeit auch mit eine Handykamera arbeiten. Ein Blog braucht aber nicht nur Fotos. Sondern auch ein Computer, oder zumindest Zugang zu einem. Auch eine Plattform wird benötigt, so wie Blogger oder WordPress. Wenn man eine eigenene Domain haben möchte, muss man auch dafür bereit sein es zu zahlen. Wenn man Bloggen seriös nehmen möchte, muss man auch bereit sein, dafür zu investieren.

Wieso möchte ich einen Blog haben?

Bevor man ein Blog anfängt, sollte man denken wieso man es machen will. Ist es weil man ständig sieht wie andere Blogs auf Events gehen, “kostenlose” Sachen bekommt und ein glamourösen Lebensstil haben? Oder weil man denkt es sei “einfach”? Wenn man wirklich Bloggen will, muss man auch verstehen das alle diese gute Sachen auch sehr viel Arbeit, Zeit und Hingabe benötigen. 

Bloggen ist etwas wunderbares und wenn du es auch mal ausprobieren willst, dann tue es! Fang von klein an und sieh wie es dir gefällt. Das wichtigste ist das zu machen was DU möchtest und nicht die Trends blind verfolgst. Schreibe was du willst und nicht nur etwas, weil alle Andere es auch machen. Authentizität ist immer noch die beste Eigenschaft, die man als Blogger haben kann!

[:]

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

8 Comments

    • Rosie Waldherr
      16. August 2016 / 9:39 pm

      Thanks

  1. 15. August 2016 / 2:23 am

    Toller Post und gute Fragen. Viele denken leider , Bloggen, das geht so nebenbei …

    • Rosie Waldherr
      16. August 2016 / 9:40 pm

      Danke Minnja! Ja, leider denke viele das es einfach ist…dabei steckt viel Arbeit und Liebe drinnen!

  2. 15. August 2016 / 8:47 pm

    Sehr schöne Idee! Ich bin gespannt auf den Fortgang deiner Serie!
    Liebe Grüße,
    Hella von http.//www.advance-your-style.de

    • Rosie Waldherr
      16. August 2016 / 9:40 pm

      Danke liebe Hella! =D

  3. 17. August 2016 / 6:06 pm

    Thanks for sharing! I started my weekly blog this year to let others know about art and craft workshops I took over the last 20 years, plus stuff I am doing now. I am semi-retired so have more time. Probably could not blog if I were still working 60 hours a week – ha!

    • Rosie Waldherr
      20. September 2016 / 8:35 pm

      Yeah, working full-time and blogging is a challenge, I can say so myself 😀 But it’s so rewarding, isn’t it? I hope you’re having a ton of fun!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.