[:en]Blogger Stereotypes – we get everything for free[:de]Blogger Stereotypes – wir bekommen alles umsonst[:]

[:en]

Since the last Blogger Stereotypes post was such a success, I decided to share another stereotype most bloggers probably have heard at least once! You can read below what it is about and what my thoughts are.

bloggerstereotypes2

There’s this idea that bloggers never pay for anything and get all their products/clothes/shoes/bags/etc sent to their doorstep for free and never need to buy anything. 

I beg a pardon for being so blunt, but that is utter bullshit! 

I’ve been blogging on a regular basis for a long time and I can tell you, most of the stuff I review I have also bought myself. Sure, there’s one or another thing I got sent (like this or this), but the majority of things come from my own pocket.

I think regular people (= non-bloggers) have this utopian notion that blogging is just getting things and writing about them. I’m yet to know a landlord that will accept me paying my rent in lipsticks or foundations. Really people, what do you think?!

Sending us a product, does not mean we will write about it!

Unfortunately a lot of brands still think they can just send a lipstick (or whatever product) to a blogger and that immediately means they will write a blog post or make a video about it. The truth is, a good review needs time: I need to research the product, try it out for a few days/weeks (depending on what it is), take photographs, edit the photographs, upload them onto wordpress, sit down and write the actual post. And this is not even mentioning social media sharing.

Whilst for the brand it is easy publicity, for the blogger it’s a different story. Writing a review is hard work! 

Obviously, it differs from blogger to blogger – personally I will accept product that are sent to me, but I always say straight up that does not automatically mean I will write about it on the blog. However, if it is a paid cooperation, I will write about it – but always make it very clear that I only write my real and honest opinions. That sometimes means the brands stop emailing me – which just shows me they just want positive reviews and don’t care if they’re honest or not. 

We all hear of certain bloggers who get tons of packages – heck, I know some of those girls! – but what a lot of people fail to take into account is that most of those bloggers have been doing this for a lot longer and some are even full-time bloggers. That obviously means they also are in longterm cooperations with certain companies and therefore get the products sent to them. Also, for a company it is interesting when a bloggers makes a review or a giveaway for a certain product, it brings publicity to the brand and is, more often that not, cheaper than paying a model. 

 Models or celebrities endorsing a product are obviously paid for it and therefore their opinions are often not as strong as the bloggers’ opinions. Bloggers should be honest and real about their opinions (I say ‘should’, because unfortunately it isn’t always the case) and we are closer to the readers than a normal marketing campaign in a magazine or even on TV.

Bloggers are cheaper than models and have more credibility.

Bottom line is, some bloggers get things sent, some get more, some less and some get nothing sent at all. But the important thing isn’t how much a blogger gets for free, but what content the blog has and how much love is put into it. A blogger that only writes about things they get sent, regardless if they like it or not, won’t get that much credibility from their readers in the long run. 

At the end of the day, we are all human. Full-time bloggers also have rents and bills to pay and it is only normal that they get into cooperations with companies and feature their products on the blogs. However, a lot of us buy our own things to review – because we’re interested in trying out a product and share our experience or because we’ve been using it for how long and want to let you know about how amazing the product is!

Do you trust a blogger who buys the things they review more than a blogger that gets them sent for free? Let me know in the comments!

[:de]

Da mein letzter Blogger Stereotypes Beitrag so beliebt war, habe ich beschlossen wieder ein Beitrag zu schreiben. Es geht heute um etwas das die meisten Blogger wahrscheinlich schon mindestens einmal gehört haben. Um was es geht könnt Ihr weiter unten lesen.

bloggerstereotypes2

Viele “nicht-Blogger” denken, dass wir Blogger nie für etwas zahlen und dass wir alle Produkte/Kleidungen/Schuhe/Taschen/usw umsonst zu unsere Haustür geschickt bekommen und nie etwas selber kaufen. 

Sorry für die Aussprache, aber das ich einfach Schwachsinn! 

Ich blogge mittlerweile schon länger und ich kann Euch sagen, dass ich natürlich ich auch Sachen geschickt bekomme, wie dieses Set oder dieses Produkt. Aber 99% der Produkte die im Blog vorkommen, habe ich auch selbst gekauft. Ich schreibe auch über die, weil ich sie wirklich mag oder selber ausprobiert habe.

Ich glaube Leute die nicht bloggen habe eine utopische Idee was bloggen wirklich ist – dass man einfach Sachen geschickt bekommt und darüber schreibt. Ich würde gerne wissen, ob mein Vermieter meine Miete in Foundations oder Lippenstifte akzeptieren würde. Echt jetzt Leute, was denkt Ihr denn?!

Nur weil wir ein Produkt geschickt bekommen, heißt es nicht das wir darüber schreiben müssen!

Leider denken viele Firmen dass es so einfach ist – einen Lippenstift (oder was auch immer) einen Blogger zu schicken und gleich eine Review in einem Blog Post oder Video zu bekommen. Die Wahrheit schaut anders aus. Eine Review braucht Zeit: ich muss das Produkt kennen lernen, es ausprobieren für ein paar Tage/Wochen (je nachdem), Fotos nehmen, Fotos bearbeiten, sie auf WordPress laden und schließlich muss ich mich auch hinsetzen und den Post schreiben. Und da sprechen wir nicht einmal von Social Media sharing! Ein guter Blog Post kann bis zu 10 Stunden Zeit nehmen, manchmal sogar mehr. 

Für die Firma ist es ja eine einfache Art Werbung zu bekommen, für den Blogger ist es aber Arbeit. Eine Review zu schreiben braucht Zeit und Arbeit!

Selbstverständlich hängt es auch vom Blogger ab. Ich persönlich akzeptiere das mir Produkte geschickt werden, aber ich mache es auch klar das es nicht automatisch heißt dass ich darüber schreiben werde. Aber, wenn es eine bezahlte Kooperation ist, dann schreibe ich darüber – und mache es auch sehr klar dass ich nur meine eigene und echte Meinungen schreiben werden. Da antworten manche Firmen einfach nicht mehr. Mit solchen Firmen möchte ich auch nicht arbeiten, denn sie möchten keine echte Meinung, sondern nur positive Meinungen.

Wir sehen viele Blogger die ständig Pakete geschickt bekommen – ich kenne sogar einige von ihnen! Aber was viele Leute vergessen ist das die meisten dieser Blogger auch schon sehr lange im Geschäft sind und auch längere Kooperationen mit einigen Firmen haben. Für eine Firma ist es natürlich auch interessant wenn sie Blogger engagieren, denn es bringt Werbung und ist öfters auch billiger als ein Model zu bezahlen.

Models oder berühmte Persönlichkeiten die für ein Produkt Werbung machen werden auch dementsprechend bezahlt. Deshalb sind deren Meinungen manchmal nicht so stark wie die von Blogger. Blogger sind dafür bekannt dass sie die eigene und ehrliche Meinungen schreiben sollten (ich sage ‘sollten’, weil es leider nicht immer der Fall ist) und wir sind uns auch näher mit unsere Leser als ein Model von eine normale Marketing Kampagne in einer Zeitschrift oder im Fernsehen. 

Blogger sind billiger und glaubwürdiger als Models.

Also, gewisse Blogger bekommen Sachen geschickt, einige mehr, einige weniger und einige gar nicht. Aber das Wichtigste sollte nicht sein was oder wie viel ein Blogger geschickt bekommt, sondern die Qualität des Blogs und wie viel Liebe drinnen steckt. Ein Blogger der nur über geschickte Produkte schreibt – egal ob er sie wirklich mag oder nicht – verliert irgendwann an Glaubwürdigkeit.

Am Ende des Tages sind wir alle nur Menschen. Vollzeit Blogger haben auch Mieten und Rechnungen zu zahlen und es ist nur normal dass sie Kooperationen eingehen und gewisse Produkte in deren Blogs zeigen. Jedoch nicht alle Blogger sind Vollzeit Blogger und viele von uns kaufen auch die Produkte von denen wir schreiben – sogar diejenigen von uns die es beruflich machen kaufen manchmal Produkte selber und schreiben dann darüber – weil wir interessiert sind, ein Produkt zu testen und es mit Euch zu teilen oder weil wir etwas schon so lange benutzen, dass wir einfach zeigen wollen wie sehr wir ein Produkt lieben!

Vertraust du einem Blogger der die Produkte selber zum Testen kauft mehr als einem Blogger der die Sachen geschickt bekommen? Sag es mir in den Kommentaren!

[:]

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Comments

  1. 9. November 2016 / 7:36 pm

    Love this post, it’s so true as I buy most of the things for my blog myself. Yes I’ve received invitations to eat at their place and review what I’ve eaten which is really nice and all but the photos being taken, edited, writing up the blog post and promoting it takes a lot of time in return for a couple of lunches. I think as long as the review is honest in their opinions I wouldn’t say that I trust a blogger who buys their own products over one who received theirs for free, I think you can tell in some cases where they aren’t being honest in their review.

    The Life of Dee

    • Rosie Waldherr
      24. November 2016 / 5:07 pm

      I agree, the most important is that a blogger is honest. Unfortunately those who start only writing reviews on things they get sometimes end up losing their credibility or not sounding so honest anymore. Obviously it differs from blogger to blogger.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*